Spende hier via Paypal oder via Überweisung für Verenas Challenge!

10.000 Euro für den Relaunch unserer Website! Ein große Summe für einen so kleines Projekt wie www.reisenmitrollstuhl.de. Trotzdem kamen wir zum Schluss, dass nach unserer halbjährigen Weltreise das wichtigste Ziel eine userfreundlichere Website sein muss, um mehr Nutzer zu ermutigen, ihre Reiseempfehlungen für andere Rollstuhlfahrer und Behinderte abzugeben. Nachdem wir vergeblich mit vielen Stiftungen und Institutionen in Kontakt getreten sind, um Fördergelder aufzutreiben, glauben wir inzwischen, dass über Spenden, die beispielsweise über Vorträge und Aktionen generiert werden, mehr zu erreichen ist.

Rennen ist die neue Ice-Bucket-Challenge!

verena_run_sydney

Verena’s last run for wheelchairtraveller – 2012 in Sydney

Nach meinem Umzug nach Bangkok habe ich noch nicht das Gefühl, hier ein genauso großes Publikum begeistern zu können, wie Tobias in Deutschland – noch nicht 😉 Doch nach einem Sommer voller kulinarischer Leckereien, speziell bei der Hochzeit meiner besten Freundin in Italien, habe ich mich entschlossen, wieder mehr für meine Fitness zu tun. Als ich vom Halbmarathon in Bangkok von Standard Charter hörte, kam mir die Idee, zwei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen. Fit werden und Geld sammeln für www.reisenmitrollstuhl.de! Mein Ziel: 2000 Euro im Rahmen dieser Challenge zu sammeln.

Verenas Rennoutfit für den Halbmarathon in Bangkok

Verena in ihrem Renn-Outfit für den Halbmarathon in Bangkok

Wer von euch ist schon mal in vollem Tempo in einer Sauna gerannt? So fühlt es sich nämlich an, durch Bangkok zu joggen. Die Hauptstadt von Thailand ist eine tropische Metropole auf dem 14. Breitengrad nördlich des Äquators mit einer Durchschnittstemperatur von 30 Grad und konstanten 80% Luftfeuchtigkeit. Hier findet der Halbmarathon statt. Er wird an einigen der kulturellen Sehenswürdigkeiten der Stadt vorbeiführen, wie z.B. der Große Palast… Kein Wunder, dass das Event nicht mit perfekten Wetterbedingungen, sondern lieber mit dem begeisterten Publikum an der Rennstrecke wirbt.

Aber wie jeder weiß: Wenn ich mir mal was in den Kopf gesetzt habe, ziehe ich es auch durch!

Daher habe ich meinen neuen Wohnsitz im Viertel Phrom Phlong auch so gewählt, dass gleich zwei Parks als mögliches Trainingsgelände in der der Nähe liegen. Mit einem strengen 3-monatigem Trainingprogramm hoffe ich, das hinzukriegen. D.h Fünf mal pro Woche laufen… um 6:30 Uhr aufstehen, während andere sich noch vom anstrengenden Nachtleben Bangkoks erholen.

Wöchentliche Blog-Beiträge über meine Fortschritte

Damit ihr genau wisst, wie meine Challenge voranschreitet, werde ich euch wöchentlich über mein Training berichten – wie ausgelaugt oder happy ich gerade bin… welchen Muskel ich überdehnt habe oder welches lustige Erlebnis ich bei meinen morgendlichen Joggingrunden durch Bangkoks Straßen hatte. Und, wenn ihr meine Aktion und unser Projekt www.reisenmitrollstuhl.de förderungswürdig findet, dann bitte spendet für meine Challenge! Bitte gebt als Referenz/Verwendungszweck „Bangkok Halbmarathon“ an. Noch habe ich knapp 50 Tage, um fit für den Halbmarathon durch Bangkok zu werden. Wird schon klappen!

Eure Verena

Spende hier via Paypal oder via Überweisung für Verenas Challenge!